„Ich fühle mich wohl in meiner Haut“ oder „die Haut ist der Spiegel Deiner Seele“, diese Aussagen sind Euch sicher schon häufiger begegnet. Und sie zeigen, welch‘ große Wichtigkeit die Haut für uns hat. Jeder von uns wünscht sich ebenmäßige, makellose, strahlende Haut, die uns attraktiv aussehen lässt und das, in jedem Lebensjahrzehnt! Also pflegen wir unsere Haut. Mit Cremes, Seren, Masken und Co. Gut so, denn damit schenken wir unserer Haut Aufmerksamkeit und Unterstützung, die sie dringend braucht.

Aber was wissen Frauen eigentlich wirklich über ihre Haut? Wie ist sie aufgebaut und welches Produkt wirkt in welcher Hautschicht? Welcher Hauttyp bin ich und welche Produkte sind die richtigen für mich? Welche Inhaltsstoffe sollte ich vermeiden? Was kann eine professionelle Kosmetikerin leisten, was ich nicht selber zu Hause machen kann? Das sind wichtige Fragen, die Euch vielleicht beschäftigen. Deshalb möchte ich Euch gern zur Seite stehen und Euch etwas näher mit Eurem größten Organ, der Haut, vertraut machen. Habt Ihr Lust? Los geht’s!

Was Ihr täglich seht, ist Eure Hautoberfläche. Im besten Fall zeigt sie sich ebenmäßig und makellos, ansonsten unauffällig. Das wäre ein großes Geschenk, bei all‘ den Aufgaben, die Eure Haut täglich zu leisten hat. Die Oberfläche ist nur die Spitze des Eisbergs. Wie eine Zwiebel besteht sie aus mehreren Schichten, die miteinander verbunden sind und sich in ihren Funktionen gegenseitig ergänzen. Eure Haut ist die Schnittstelle mit der Umwelt und sie muss viel aushalten und leisten. Sie spürt den Wind, Regen, die Sonne, Berührung und Schmerz. Ihre Sensibilität zählt zu unseren wichtigsten Sinnen, durch Millionen unterschiedlicher Rezeptoren in der Haut. Diese sind:

  • Thermorezeptoren: sie sorgen für das typische Hitze- und Kältegefühl
  • Schmerzrezeptoren: warnen uns vor möglichen Wunden oder Schädigungen der Haut
  • Mechanorezeptoren: lassen uns die kleinste Berührung spüren.

Darüber hinaus ist die Haut unser stärkstes Abwehrsystem. Der elastische Verbund aus Kollagenfasern und Fettgewebe ist schwer zu durchdringen und schützt den empfindlichen Körper vor Stößen, Druck und anderen mechanischen Einflüssen. Aber damit nicht genug!

 

 

 Diese Fakten zu Deiner Haut musst du kennen:

1) Weißt Du, was sich alles in nur 1 cm2 Deiner Haut befindet? Etwa 600.000 Zellen, 5000 Sinneszellen, 4 Meter Nervenbahnen, 100 Schweißdrüsen, 1 Meter Blutgefäße, 15 Talgdrüsen, 5 Haare und 150.000 Pigmentzellen. Eigentlich unfassbar, oder?

2) Unsere Haut ist eine natürliche Klimaanlage. Selbst ohne körperliche Aktivität würde unser Körper pro Stunde um 1°C aufheizen, wenn er die Wärme nicht nach außen abgeben könnte. Sie beherbergt 30.000 Temperaturfühler, die dem Zwischenhirn ständig die aktuellsten Wärmedaten senden. Wenn erforderlich, gibt unsere Haut aus zwei bis drei Millionen Schweißdrüsen Schweiß ab, wodurch dem Körper Wärme entzogen wird, er kühlt runter.

3) Damit immer noch nicht genug! Unsere Haut dient auch als Vorratsspeicher. In der Unterhaut wird für schlechte Zeiten Fett gespeichert, das dem Körper zur Verfügung steht, wenn er es braucht. Zusätzlich ist die Haut ein Reservoir für Wasser und Blut sowie für fettlösliche Vitamine E und A und das Pro-Vitamin A und Beta-Karotin.

Deine Haut braucht Deine Unterstützung

Und nun sind wir mal ehrlich Ladies, bei all‘ diesen Aufgaben, die unsere Haut unser ganzes Leben hindurch leistet, soll sie stets jugendlich, straff und makellos sein? Das kann sie doch gar nicht alles allein schaffen, sie braucht unsere Unterstützung und vor allen Dingen die Richtige! Meine Passion und damit die von dermaceutical ist es, die Gesundheit Eurer Haut mit hochwirksamen Anti-Aging-Maßnahmen zu vereinen. Denn nur gesunde Haut, kann sich stets von ihrer besten Seite zeigen.

Die drei wichtigsten Hautschichten:

Im Wesentlichen besteht unsere Haut aus drei Schichten. Der Oberhaut (Epidermis), der Lederhaut (Dermis) und der Unterhaut (Subcutis).

1) Die Oberhaut ist sehr dünn, stellenweise nur 0,1 Millimeter. Sie besteht aus abgestorbenen, verhornten Zellen, die die erste Barriere für Schadstoffe bilden. Die darunter liegende Keimschicht liefert Nachschub für die Hornschicht und erneuert sie etwa alle vier Wochen. Darunter liegen die Basalzellen, die Nährstoffe aufnehmen und Stoffe entsorgen, die der Körper nicht mehr braucht. In dieser Basalschicht liegen alle Außenposten der Körperabwehr auch sternförmige Immunzellen (Langerhans-Zellen). In der Oberhaut befinden sich außerdem die pigmentbildenden Zellen (Melanozyten). Ihr Produkt, der Farbstoff Melanin, gibt der Haut ihren Farbton.

2) Als Lederhaut wird das Bindegewebe unter der Oberhaut bezeichnet. Die Lederhaut besteht aus verschiedenen Bindegewebsfasern, die dafür sorgen, dass die Haut stabil bleibt und gleichzeitig genügend Elastizität aufweist. Da die elastischen Fasern ab dem 30. Lebensjahr abnehmen, wird die Haut zunehmend schlaffer. Die auch als Dermis bezeichnete Hautschicht hat wichtige Aufgaben zur Abwehr von oxidativem Stress oder Reizen. (Sonne, Temperaturschwankungen.) Durch solch‘ äußere Einflüsse kann die Dermis gestört werden. Da auch der Feuchtigkeitshaushalt im Laufe des Lebens abnimmt, entstehen hier Falten und Verzuckerungen.

3) Das Unterhautfettgewebe besteht aus Bindegewebe und Fettzellen. Es dient als Kälteschutz und Energiespeicher.

So unterstützt Ihr Eure Haut – das solltet Ihr wissen! 

Den natürlichen Alterungsprozess der Haut, können wir alle selbstverständlich nicht komplett verhindern. Aber durch die Pflege, mit den richtigen Produkten sowie regelmäßigen, innovativen, apparativen Anwendungen im Kosmetikinstitut, können wir ihn deutlich verlangsamen und mildern. Ganz wichtig ist zunächst zu wissen, dass Ihr immer auf die richtigen Inhaltsstoffe in Beautyprodukten achtet.

Alle dermaceutical Produkte sind frei von bedenklichen und damit gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen. Wir verzichten auf Silikone, Paraffine, Mineralöl, Farbstoffe, allergieauslösende Duftstoffe sowie das nicht abbaubare Mikroplastik. Alle Produkte wirken langanhaltend und nachhaltig. Unsere Wirkstoffe sind dokumentiert und mit wissenschaftlichen Studien belegt. Wir bieten einzigartige Rezepturen für Sofort- und Langzeitwirkung. Unsere Top-Treatments stehen für gesunde und verjüngte Haut.

Ich empfehle Euch, dass Ihr Euch in einem dermaceutical-Kosmetik Institut beraten lasst und dann die auf Euch individuell abgestimmten Produkte für Euer persönliches Pflegeritual erhaltet. Ein Institut in Eurer persönlichen Nähe findet Ihr hier. https://dermaceutical.de/institute/

Ihr werdet erfahren welches Reinigungsprodukt beispielsweise für Eure Oberhaut das Beste ist. Benötigt Ihr ein softes, frisches Reinigungsgel mit Glycolsäure (SENSITIVE EXFOLIATOR), unseren „PH GEL CLEANSER“ der die Haut in Balance bringt oder unser geschmeidiges Reinigungspulver „NEW SKIN POWDER“ mit Bromelain? Und welche Seren, Cremes und Masken benötigt Eure Dermis? Das ist abhängig von Eurem Hauttyp, Eurem Alter und der aktuellen Jahreszeit. Mit der richtigen Pflege wird sich Eure Haut auf jeden Fall, jederzeit in ihrem Bestzustand zeigen. Ausführliche Informationen zu Pflegeritualen für verschiedene Hauttypen erhaltet Ihr aber auch zeitnah in meiner neuen Serie, hier auf meinem Blog.

Noch ein Tipp – Premium-Behandlungen für Eure Haut:

Nicht zu toppen im Rahmen von bestmöglicher Hautpflege und Anti-Aging Maßnahmen sind apparative Anwendungen in Eurem Kosmetik-Institut. Warum ist das so? Die für Euch ausgewählte Behandlung, vermag kostbare Inhaltsstoffe so tief in die Dermis zu transportieren, wie es selbst die hochwertigsten Produkte nicht leisten können. Eure Haut erfährt genau dort Hilfe, wo sie diese am meisten braucht. Die Kombination von regelmäßigen apparativen, entspannenden Beauty-Behandlungen im Institut mit hochwertiger Produktpflege zu Hause, macht jeden Beauty-Doc überflüssig, das kann ich Euch versprechen. Ich hoffe, Ihr habt mit diesem Beitrag etwas mehr Basiswissen über Eure Haut erhalten und Ihr schaut wieder vorbei, wenn ich Euch das erste Pflegeritual für Mischhaut vorstelle.

Danke für Euer Interesse und nach wie vor gilt, bleibt gesund,

Eure Sandra