In meinen Beiträgen zum „Aufbau der Haut“ und zum „Pflegeritual für Mischhaut“, habe ich Dich bereits etwas genauer in das Wissen um Deine Haut eingeführt. Diesmal soll es nun um das Thema „unreine Haut“ gehen.

Ich weiß, dass Pickelchen und Pusteln Deine Seele unter Umständen sehr belasten können. Daher möchte ich Dir vorab sagen: Für dermaceutical und damit auch für mich persönlich, ist die Gesundheit und Schönheit der Haut untrennbar miteinander verbunden. Wir achten auf beides gleichermaßen. Vor diesem Hintergrund kann und möchte ich Dir helfen, damit Du Dich noch wohler fühlen kannst, mit gesunder, nahezu makelloser Haut. Und denke immer daran: mit Deinem Lächeln verzauberst Du sowieso jederzeit. Daran ändern auch ein paar Unreinheiten nichts! In diesem Beitrag erfährst Du nun, welches Pflegeritual Deine Hautunreinheiten bekämpft, ohne Deine übrige Haut zu stressen. Ich gebe Dir ein paar weitere Tipps für den Alltag und erkläre Dir, was FACE MAPPING über Deine Unreinheiten verrät, wodurch Du der Ursache vielleicht besser auf den Grund gehen kannst.  

Wie entsteht eigentlich Akne?

Den Nährboden für Akne bilden verstopfte Talgdrüsenfolikel. Das sind die Öffnungen in der Hautoberfläche, die wir als Poren bezeichnen. Produziert die Haut zu viel Talg, ist ihre obere Schicht verdickt. Der Talg kann nicht abfließen und verstopft die Pore. Ein Mitesser oder ein Pickel entsteht. Mitesser entstehen hauptsächlich in der T-Zone des Gesichts, also an Stirn, Nase und Kinn. Wenn zusätzlich zum Talg-Propf Schmutz oder Bakterien in die Pore gelangen, entstehen Entzündungen. Daher gilt: Bitte drücke niemals selber Pickel aus und versuche es zu vermeiden, Dir ins Gesicht zu fassen.

 

Das können Ursachen für Deine Akne sein!

Akne kann durch eine Vielzahl innerer und äußerer Faktoren begünstigt werden. Beispielsweise durch Hormonstörungen, Stress, genetische Veranlagungen, Allergien, ungeeignete Kosmetik oder ungesunden Lebensstil. Gerade bei Jugendlichen spielt natürlich die Pubertät eine entscheidende Rolle, aber besonders Frauen leiden auch in späteren Jahren nicht selten unter Hautunreinheiten. In schweren Fällen rate ich daher auch dringend dazu, einen Dermatologen aufzusuchen, der entscheiden wird, ob Du medikamentöse Unterstützung brauchst. Auf jeden Fall ist Dir auch die Kosmetikerin Deines Vertrauens eine einfühlsame, professionelle Hilfe. Sie weiß, mit welchen Behandlungen sie Deiner Haut helfen kann, und wie Du die perfekt, abgestimmte Pflege zuhause weiterführst. In unserem Institutsfinder findest Du schnell und einfach ein Institut in Deiner persönlichen Nähe.

Hilfe bei unreiner Haut von dermaceutical

Pflegeritual gegen unreine Haut! 5 Pflegschritte für morgens und abends

1. Schritt: Reinige Deine Haut mit dem CLEAN & CLEAR SENSITIVE EXFOLIATOR. Das softe Reinigungsgel mit Glycolsäure unterstützt das Abtragen der obersten, abgestorbenen Hautzellen. Bitte das Gel sanft einmassieren, es darf bis zu 10 Minuten auf der Haut verbleiben. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen.

2. Schritt: Anschließend kommt das CELAN & CLEAR FACIAL TONIC SENSITIVE für fettige und sensible Haut zum Einsatz. Ausgesuchte Kräuter sorgen für ein klares und frisches Hautbild. Das Tonic reinigt porentief und schützt gleichzeitig bei regelmäßiger Anwendung vor neuen Pickeln und Mitessern. Es enthält beispielsweise Brennesselextrakt, grünen Tee, Kamille, Hamamelis sowie Pentylene Glycol und verzichtet auf Duftstoffe und Alkohol.

3. Schritt: Und jetzt geht es den kleinen roten Teufelchen richtig an den Kragen. Das BETA HYDROXY SÄURE Peeling bekämpft Hautunreinheiten mit dem Hauptwirkstoff „Salicylsäure“. Bitte trage es morgens und abends auf Deine gereinigte Haut auf und lasse es 10 Minuten einziehen. Wenn Du die Zeit nicht hast, kannst Du es natürlich auch früher abnehmen. Auf jeden Fall entferne das Produkt am besten mit einer feuchten Kompresse.

4. Schritt: Nun braucht Deine Haut intensive Pflege mit dem DHT SEBUM REDUCER. Das Spezialserum auf der Basis von Oleanosäure, Panthenol und dem Extrakt einer Heilpflanze beruhigt Deine Haut, bekämpft gleichzeitig aktiv Deine Hautunreinheiten und beugt neuen Pickeln und Pusteln vor.

5. Schritt: Zum Abschluss trägst Du die SILVER CONTROL CREAM Microsilver BG wirkt entzündlicher, problematischer und unreiner Haut entgegen. Eingebettet in unsere hautfreundliche DMS-Struktur, sorgt die Creme für eine gesunde Hautbarriere, während Hylauronsäure und Matrixyl 3000 Deiner Haut Feuchtigkeit und Festigkeit schenken.

 

 

 

Extratipp für Einsteiger

 

Deine Haut wirkt nach diesen Steps kleinporiger, ebener und ausgeglichener.Tragt alle Produkte sparsam auf. Sie sind sehr ergiebig und hier gilt nicht die Regel viel hilft viel. Im Gegenteil. Dünne Schichten sind völlig ausreichend. Zusätzlich solltet Ihr stets einen Sonnenschutz auftragen. Wir verfügen über einen mineralischen Sonnenschutz, der Deine Haut nicht belastet, da er frei von unerwünschter Chemie ist. Dazu mehr in einem weiteren Blogbeitrag von mir in Kürze.

Du möchtest das dermaceutical Pflegeritual zunächst testen? Das empfehle ich Dir unser ACNETIN-Einsteiger-Set, das folgende Produkte enthält: Das COMPACT CLEARING SYSTEM (Reinigungsgel), den DHT SEBUM REDUCER und die SILVER CONTROL CREAM (die zwei letzten Produkte in kleinen Größen).

Hilfe bei unreiner Haut von dermaceutical
Hilfe bei unreiner Haut von dermaceutical

4 weitere, wichtige Tipps für Deine gesunde, schöne Haut:

  1. Viel Trinken: Ohne Wasser bewegt sich nichts in unserem Körper. Die Verdauung wird träge, unsere Zellen werden nicht optimal mit Nährstoffen versorgt. So erscheint unsere Haut schlaffer und fahler. Zudem hilft Wasser Giftstoffe aus unserem Körper zu spülen. Damit es besser schmeckt, füge Deinem Wassergetränk gern etwas Zitrone und Minze hinzu.
  1. Häufig Kopfkissen & Handtuch wechseln: Wechsle häufig Deinen Kopfkissenbezug. Hier sammeln sich Schweiß, Schmutz und Überreste von Styling-Produkten, die eine gute Brutstätte für Bakterien bilden. Gleiches gilt auch für Handtücher.
  1. Gönne Dir Schönheitsschlaf: Während Du schläfst regeneriert Dein gesamter Körper und damit auch Deine Haut. Giftstoffe werden abtransportiert und Hautschäden repariert.
  1. Bewusste Ernährung: Auch wenn sich die Geister scheiden, ob Schokolade oder Milchprodukte der Haut schaden oder nicht: feststeht, jeder Mensch und jede Haut reagiert anders. Eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung tut Deiner Haut aber in jedem Fall gut! Sie liefert Dir eine große Bandbreite an Vitaminen und Nährstoffen. Wichtig sind Antioxidanien, die Du in Beeren, Nüssen und grünem Gemüse findest. Und Du brauchst Proteine, die beispielweise in Fisch, Eiern, Geflügel, Fleisch und Soja enthalten sind. Auch nicht zu vergessen sind die gesunden Fette, wie Oliven-, Lein-und Kokoksöl.

 

FACE MAPPING – das verraten Dir Pickelchen in 8 verschiedenen Gesichtszonen

Zum Abschluss meiner Tipps gegen unreine Haut, möchte ich Dir gern noch das Thema FACE MAPPING vorstellen. FACE MAPPING unterteilt das Gesicht gedanklich in verschiedene Zonen, die Dir Aufschluss darüber geben, welche Ursache Hautunreinheiten haben könnten. Schau‘ Dir bitte das unten folgende Foto in meinem Beitrag an, damit Du eine genaue Vorstellung hast. Nur bitte ziehe trotzdem keine voreiligen Schlüsse, dass Du nicht vollständig gesund sein könntest. Oft ist eine Umstellung in der Ernährung und mehr Bewegung schon sehr hilfreich. Und durch einen Besuch beim Arzt, wirst Du natürlich immer wissen, ob man eine Ursache für Deine Hautunreinheiten ermitteln kann.  

  1. Pickel auf der Stirn: Sie können auf Probleme im Verdauungssystem und der Blase hindeuten. Achte auf eine ausgewogene Ernährung und trinke viel Wasser. Auch negativer Stress kann zu den Ursachen zählen.
  2. Pickel auf dem Jochbein: Unterhalb der Augenregion können Probleme der Nieren und des Magen-Darm-Trakts die Ursache für Unreinheiten sein. Trinke weniger Kaffee und Alkohol, dafür mehr wohltuenden Tee, wie Fenchel- oder Kümmeltee.
  3. Pickel auf der Nase: Der Bereich der Nasenspitze und des Nasenrückens steht für das Herz. Aber bitte keine Panik! Oftmals liegt hier ein Vitaminmangel vor. Weniger Fleisch und Salz Konsum und mehr Bewegung können helfen.
  4. Pickel auf den seitlichen Wangen: Hier melden sich öfter die Atemwege, die durch Luftverschmutzung, Allergien, Nikotin oder eine Erkältung in Mitleidenschaft gezogen wurden. Trifft nichts davon zu, kann es auch das Smartphone sein, das beim Telefonieren stets Kontakt zur Wangenpartie hat. Daher dieses bitte regelmäßig gut reinigen.
  5. Pickel um den Mund: In dieser Zone machen sich Probleme des Dickdarms bemerkbar. Auch hier hilft eine gesunde Darmflora mit Hilfe gesunder Ernährung.
  6. Pickel auf dem Kinn: Stress und Hormone sind schuld daran, wenn Pickel am Kinn auftreten. Entschleunigung und mehr Schlaf können Wunder wirken.
  7. Pickel am Hals: Unreinheiten in der Halszone deuten auch eine sich anbahnende Erkältung und ein schwaches Immunsystem. Schlaf, Ingwer und Yoga können Abhilfe schaffen.

 

 

Face Mapping Hilfe bei unreiner Haut von dermaceutical

Ich hoffe, mit diesen Informationen und Tipps konnte ich Dir etwas Hilfe und Zuversicht geben, dass sich das Thema „Hautunreinheiten“ schon bald erledigt haben wird. Wenn Du eine ganz individuelle Beratung wünschst, sind wir gern für Dich da sowie Deine Kosmetikerin, in Deiner persönlichen Nähe.

Alles Liebe und Gute, Deine Sandra