PEELINGS sind das
must have
für strahlende HAUT

Unsere dermazeutischen Peelings sind wahre Alleskönner in der Kosmetik. Durch unsere hochwertigen und professionellen Peelings können verschiedene Aufgaben in der Haut gelöst werden. Man unterscheidet zwischen professionellen Peelings, die nur eine kosmetische Fachkraft anwenden sollte und solchen, die man auch zu Hause einsetzen kann. Die Peelings wirken sehr effizient, lösen die oberste Hornschicht, sorgen für deutlich besseres Eindringen der Wirkstoffe, unterstützen die Neubildung von Hautzellen und bringen die Haut einfach zum Strahlen. Die Resultate sind signifikant und schnell sichtbar.

Jeder Mensch verliert rund 600.00 Hautschuppen am Tag.
Dadurch bilden sich neue Hautzellen. Werden wir älter, läuft dieser Vorgang nicht mehr gleichmäßig ab. Die Folge: der Teint erscheint stumpf und fahl. 

Bei einem Fruchtsäure-Peeling wird die obere Hautschicht abgetragen. Das regt die Zellteilung und Kollagenbildung in den tieferen Hautschichten an. Die Haut zeigt sich verjüngt und ebenmäßig, Hautunreinheiten werden gemildert und klingen schließlich ganz ab. 

Was Sie über Fruchtsäure-Peelings wissen sollten:

Fruchtsäuren sind nicht gleich Fruchtsäuren! Es gilt zwischen sanften und intensiven Fruchtsäuresystemen zu unterscheiden.

Wichtig: Fruchtsäuren mit einem niedrigen pH-Wert müssen nach der Behandlung neutralisiert werden. Daher gehören diese ausschließlich in die professionellen Hände Ihrer Kosmetikerin. 

Fruchtsäure für überzeugendes Anti-Aging: 

Die eher sanfte AHA-Säure, wie Glycolsäure, wird gern bei trockener, sonnengeschädigter Haut zur Verjüngung eingesetzt. Sie regt den Zellstoffwechsel und die Kollagenproduktion an. Die Wasserbindungsfähigkeit der Haut wird erhöht. Vergrößerte Poren und Fältchen werden gemildert. Auch unreine Haut kann besser ausheilen. 

Fruchtsäure für Hilfebei Hautunreinheiten: 

Die etwas stärkere BHA-Säure (Salicylsäure) kommt bei Mischhaut oder eher fettiger Haut zum Einsatz. Sie wirkt bei Talgüberproduktion, öliger Haut und gegen Mitesser. Dazu kommt ein antibakterieller Effekt.