In erster Linie ist eine Schwangerschaft eine wunderschöne Zeit. Aber es ist auch eine Zeit, die viele Fragen in Bezug auf die richtige Hautpflege aufwirft. Was ist nun das Beste für dich als werdende Mutter und dein Kind? Genau dazu möchte ich dir jetzt ein paar wichtige Tipps und Informationen geben.

Die hormonelle Umstellung verändert deine Haut

Durch deine Schwangerschaft kann sich die Beschaffenheit deiner Gesichtshaut ändern. Im besten Fall wird sie rosig und zeigt sich frei von ersten Fältchen. Das liegt an den Schwangerschaftshormonen. Sie lagern mehr Wasser in deiner Haut ein, wodurch diese praller und fester wird. Im ersten Schwangerschaftsdrittel kann sich durch einen erhöhten Östrogenspiegel jedoch auch eine Schwangerschaftsakne entwickeln. Manche Frauen wiederum bekommen plötzlich sehr trockene Haut. Die möglichen Auswirkungen auf deine Haut sind so individuell, wie du und dein Kind

Mit der richtigen Hautpflege sind aber nahezu alle Probleme zu lösen, zu lindern oder sogar zu verhindern. Ganz besonders wichtig ist aber in jedem Fall, dass alle Pflegeprodukte frei von bedenklichen Inhaltsstoffen sind, die deinem Kind schaden könnten. Daher empfehle ich dir, dich immer zunächst von deiner Hautärztin oder Kosmetikerin beraten zu lassen. Grundsätzlich gilt aber, dass du bei deiner Pflege von Haut und Haar auf chemische Lichtschutzfaktoren, Nanopartikel, synthetische Farb-/Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Mineralölauszüge, Silikone, Weichmacher sowie den Anti-Aging-Wirkstoff Retinol verzichten musst. Sonnenschutz benötigst du natürlich schon. Aber auch hier gibt es die richtige Lösung für dich. Dazu erfährst du gleich mehr.

Hautpflege in der Schwangerschaft

Die BASIC CARE Linie verwöhnt deine Haut und schützt dein Kind

Auf der sicheren Seite bist du auf jeden Fall mit unserer BASIC CARE-Linie, die junger Haut, alles schenkt, was sie benötigt. Darüber hinaus ist sie frei von allen bedenklichen Inhaltstoffen, Lichtschutzfiltern oder Anti-Aging Inhaltstoffen, auf die du in den nächsten neun Monaten verzichten solltest. Diese 5 Produkte dürfen ab jetzt in deinem Pflegeritual nicht fehlen

 1.  Effektive, sanfte Hautreinigung – COMPACT CLEARING SYSTEM

Das klärende Reinigungsgel COMPACT CLEARING SYSTEM (in diesem Fall aus der CLEAN & CLEAR Linie, wie alle unsere Hautreinigungsprodukte) mit leichten Fruchtsäureanteilen, enthält Milchsäure, die das Kollagen stimuliert und feine Linien und Fältchen bekämpft. Glycolsäure regt den Zellstoffwechsel an, während Mandelsäure antibiotisch wirkt. Milde Tenside schonen deine Haut, ohne sie auszutrocknen. Die Haut wir porentief rein und erhält ein klares und frisches Hautbild. Nachfolgende Wirkstoffe können nun wunderbar aufgenommen werden. Dieses Reinigungsgel eignet sich vorwiegend für unreine und eher fettige Hauttypen. Wenn du eher trockene und empfindliche Haut hast, dann empfehle ich dir unseren HYDRO OIL CLEANSER.

2. Ein wahrer Durstlöscher – REFRESHING SERUM

Das hochwertige REFRESHING SERUM aus der BASIC CARE Linie ist ein wahrer Durstlöscher für feuchtigkeitsarme Haut. Spirulina Glycerin Extrakt schützt deine Haut vor Umwelteinflüssen, gleichzeitig sorgt stabilisiertes Vitamin C für den Extrakick Frische.

Hautpflege in der Schwangerschaft
Hautpflege in der Schwangerschaft
Hautpflege in der Schwangerschaft

3. Leichte Tages- und Nachtpflege in einem – MULTI BALANCE FLUID

Unser MULTI BALANCE FLUID auch aus der BASIC CARE Linie macht seinem Namen alle Ehre. Es ist für alle Hauttypen geeignet und ermöglicht umfassende Pflege. Die Wirkstoffkombination wirkt gegen erste Fältchen, deine Haut wird leicht mattiert und geschützt. Möglich machen das Wirkstoffe, wie beispielsweise Matrixyl. Er unterstützt die wichtige Collagen I und Collagen III Produktion zur Bekämpfung erster Falten. Luxuriöse Öle runden das System ab und schenken deiner Haut Lipide und Feuchtigkeit. Und wie erwähnt: es ist kein UVA- und UVB-Filter enthalten. Daher ist es wichtig, dass du deine Haut auf einem anderen Weg vor der Sonne schützt. Alternativ bietet die BASIC CARE-Linie auch Hautpflege für besonders trockene oder leicht fettige Haut. 

4. Hilfe bei unreiner Haut – SENSITIVE EXFOLIATOR

Solltest du zu den werdenden Müttern zählen, bei denen der Östrogenspiegel ein paar Hautunreinheiten hervorruft, dann ist das kein Grund zur Sorge. Sanft dosierte Glycolsäurekombinationen in unserer SENSTIVE EXFOLIATOR REINIGUNG, aus der CLEAN & CLEAR-Linie, darfst du auch jetzt verwenden. Kleine Unreinheiten und Mitesser werden schnell gemildert und mit der Zeit auch wieder ganz verschwinden.

5. Mineralischer Sonnenschutz belastet deine Haut und dein Kind nicht

Fast immer ändert sich in der Schwangerschaft auch die Pigmentierung deiner Haut. Verantwortlich dafür ist auch hier die Wirkung der Hormone. Es können sich Pigmentflecken im Gesicht bilden, die sich mit einem entsprechenden Make-up aber gut kaschieren lassen. Ganz besonders wichtig ist jetzt aber auch der richtige Sonnenschutz, mindestens mit Lichtschutzfaktor 20.

Im Gegensatz zu synthetischen und chemischen Lichtschutzfiltern, bietet dir völlig natürlicher, mineralischer Sonnenschutz viele Vorteile. Die UV-Strahlung wird absorbiert, ohne dabei die so wichtige Vitamin D Bildung zu behindern. Genau diesen mineralischen Sonnenschutz bietet dir unsere SUN-Linie. Deine Haut wird optimal vor der Sonne geschützt, frei von Inhaltsstoffen, die deinem Kind schaden könnten, denn alle Produkte sind frei von Alkohol, chemischen Filtern, aggressiven Inhaltsstoffen und Silikonen.

Hautpflege in der Schwangerschaft
Hautpflege in der Schwangerschaft

Und wenn du gern drei der vorgestellten Produkte in Ruhe testen möchtest, dann kann ich dir unser BASIC CARE SET – REFRESH YOUR SKIN ans Herz legen. Es enthält das COMPACT CLEARING SYSTEM, das REFERSHING SERUM und das MULTI BALANCE FLUID.

 

Körperpflege für Busen und Bauch

Eine weitere Begleiterscheinung deiner Schwangerschaft ist, dass du sehr bald über ein größeres Dekolletee verfügen wirst, was deine Haut belastet. Sanfte Massagen mit milden Massageölen wirken entspannend und halten deine Brust und das Dekolletee elastisch. Haustraffend wirken auch kalt-warme Wechselduschen, ebenso erlaubt sind sanfte Bürstenmassagen.

Naturgemäß benötigt dein Bauch während der Schwangerschaft ebenso besonders viel Pflege und Aufmerksamkeit. Die Haut deines Bauches wird stark gedehnt, wodurch lästige Spannungen oder ein Juckreiz entstehen können. Manche Frauen bilden mehr oder weniger ausgeprägte Schwangerschaftsstreifen aus. Dabei handelt es sich um Risse im Elastin- und Kollagengewebe. Nach der Geburt verblassen sie, verschwinden jedoch nicht mehr völlig. Zur Vorbeugung ist eine gute Pflege wichtig. Gönne deinem Bauch zweimal täglich eine kreisförmige Massage mit einem hochwertigen Körperöl. Dazu empfehle ich dir unser MASSAGEÖL PREMIUM. Das enthaltende Reiskeimöl eignet sich hervorragend für Massagen, während Traubenkernöl deine Haut geschmeidig und vital hält. Mandelöl besitzt viele ungesättigte Fettsäuren und verbessert die Elastizität. Arnikaöl, Aloe Vera und Squalan runden diese wirksame Pflege mit Wellness-Charakter ab.

Hautpflege während der Schwangerschaft

3 Tipps, worauf du in deiner Schwangerschaft verzichten solltest

  1. Bitte verwende auf keinen Fall ätherische Öle von Ingwer, Lorbeer, Eisenkraut, Zimt und Wachholder. Sie können wehenfördernd wirken oder sogar schädlich für dein Baby sein.
  2. Tabu sind auch zur äußerlichen Anwendung alkoholhaltige Substanzen oder gar starke chemische Mittel, wie beispielsweise Bleichcremes gegen Hautverfärbungen.
  3. Bitte die Finger von Vitamin A und Retinol lassen. Zu große Dosierungen könnten zu Missbildungen des Kindes führen.

Es wäre schön, wenn dir diese Hautpflege-Tipps in deiner Schwangerschaft eine kleine Hilfe sein könnten. So kannst du dich hoffentlich rundum wohl in deiner Haut fühlen und dich uneingeschränkt auf dein Kind freuen.

Alles Liebe, deine Sandra

Cookie Consent mit Real Cookie Banner