Cellulite, auch unter dem Namen Orangenhaut bekannt, betrifft in erster Linie Frauen. Dabei spielen das Gewicht und das Alter eine eher untergeordnete Rolle. Die Veranlagung zu Cellulite ist bei jeder Frau vorhanden, jedoch Gene und der individuelle Lebensstil entscheiden darüber, ob sie deutlich sichtbar wird oder eher nicht.  Also solltest auch du unter Cellulite leiden, sei getröstet: etwas 90 Prozent aller Frauen haben Orangenhaut.  

slimline body cream von dermaceutical
slime line body cream von dermaceutical

Männer können auch betroffen sein

Auch Männer können Cellulite bekommen, wenn sie durch Dauerstress in Kombination mit Übergewicht und Muskelabbau einen Verlust an Androgenen haben. Dann wird ihr Bindegewebe schwach und wirft Dellen. Allerdings zeigt sich eine leicht andere Art von Dellen, da Männer ein Gitterbindegewebe haben, Frauen ein vertikal strukturiertes. Die gute Nachricht ist: Es ist zwar nicht einfach Orangenhaut zu bekämpfen, aber du kannst doch eine ganze Menge tun, um sie deutlich sichtbar zu mildern. Im besten Fall achtest du präventiv mit einem gesundheitsbewussten Lebensstil darauf, dass die Dellen sich nicht so stark ausprägen. Dabei möchte ich dir gern helfen, indem ich dir die Ursachen von Cellulite erkläre und dir Tipps gebe, worauf du achten solltest.

Die Ursachen von Cellulite

Eines sei vorweggesagt: Cellulite ist ein Hautzustand, keine Krankheit. Aber natürlich empfinden viele die Dellen als ästhetisch störend. Für die Entstehung von Cellulite sind zahlreiche Faktoren verantwortlich. Die häufigste Ursache ist eine genetische Veranlagung. Wenn Orangenhaut bereits in deiner Familie vorkommt, hast du ein deutlich erhöhtes Risiko, ebenfalls davon betroffen zu sein. Darüber hinaus begünstigt Übergewicht Cellulite, und das steht häufig in Zusammenhang mit einem ungesunden Lebensstil. Unausgewogene Ernährung, zu viel Alkohol- und Tabakkonsum sowie zu wenig Bewegung. Überschüssiges Körperfett setzt sich aus hormonellen Gründen vor allem an den Problemzonen wie Bauch, Oberschenkeln und Po fest. Sind deine Fettzellen entsprechend vergrößert, drücken sie deine winzigen Blutgefäße ab. Die Folgen sind eine schlechte Durchblutung, ein verlangsamter Stoffwechsel sowie die Verringerung des Lymphflusses. Folglich verliert deine Haut an Straffheit und die Dellen werden sichtbar.

Die Entwicklungsstadien von Cellulite

Stadium 1:

Oberflächlich betrachtet ist deine Haut straff und glatt. Drückst du sie aber an deinen Oberschenkeln zusammen und es zeigen sich wabenförmige Dellen, dann hast du die Veranlagung zur Orangenhaut.

Stadium 2:

Das zweite Stadium ist eingetreten, wenn deine Cellulite auch ohne das Zusammenschieben deiner Haut sichtbar ist und die betroffene Stelle leicht schmerzt.

Stadium 3:

Deine Cellulite ist deutlich sichtbar. Die Haut ist schlaff, hat eine unregelmäßige Struktur und zeigt sich aufgrund der schlechten Durchblutung grau.

 

slimline body cream von dermaceutical
slimline body cream von dermaceutical

So linderst du deine Orangenhaut oder beugst ihr vor

 

1. Darauf solltest du bei deiner Ernährung achten

Je mehr Fett die Zellen speichern, umso größer ist der Druck, den sie auf das umliegende Gewebe ausüben. Wenn du viel Zucker, Fett und Salz zu dir nimmst, große Mengen Kaffee und Alkohol trinkst, bekommst du das Problem nicht in den Griff. Dagegen solltest du ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu dir nehmen, besonders Vitamin E, das unter anderem in Nüssen und Vollkornprodukten enthalten ist. Auch Zitrusfrüchte und Gemüse, die reicht an Vitamin C sind, sind gut für dein Bindegewebe. Aminosäuren in Form von Fleisch und Eiweiß unterstützen deinen Körper dabei neues Bindegewebe aufzubauen. Crash-Diäten solltest du unbedingt vermeiden, denn die daraus resultierende Ausschüttung von freien Radikalen schwächt die elastischen Fasern des Gewebes.

2. Die richtige Körperpflege unterstützt dein Bindegewebe

Neben einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung kann dir die regelmäßige, richtige Körperpflege helfen, Cellulite vorzubeugen und zu mildern. Setzte ein Produkt ein, dass dein Hautbild verfeinert und den Abtransport von Energieräubern aus dem Bindegewebe fördert. Hier empfehle ich dir unsere Produktneuheit „slimline body cream“ aus der Body Linie. Wir setzen äußerst wirksame, hochdosierte Stoffe ein, die deinem schwachen Bindegewebe entgegenwirken. So weist beispielsweise der Wirkstoff Pro-DG, ein Extrakt aus der grünen Mikroalge, eine zweifache Slimmingaktivität auf. Der Mikroalgenextrakt hemmt einerseits die Fetteinlagerung und stimuliert andererseits die Lipolyse. Bei einer in vivo Studie konnte gezeigt werden, dass die zweimal tägliche Anwendung mit einer Creme, die diesen Extrakt enthält, dazu führt, dass sich der Oberschenkelumfang nach 56 Tagen um signifikante 1,5cm reduziert.

Der ebenfalls enthaltene Wirkstoff Vecticell ist eine perfekte Alternative, um Fettgewebe auf natürliche Weise zu reduzieren und um gleichzeitig die Festigkeit deiner Haut zu steigern. Vecticell enthält beispielweise L-Carnitin, das den energetischen Stoffwechsel der Fettsäuren beschleunigt. Sodium deoxycholate verflüssigt darüber hinaus wirksam die Zellmembran und damit die überflüssigen Zellstoffprodukte, während Koffein die Mikrozirkulation stimuliert und damit die Wirkung der Wirkstoffe verstärkt. Zahlreiche Studien konnten zeigen, dass auf Grund der hohen Penetrationsmöglichkeit der Wirkstoffe, eine positive Wirkung bestätigt werden konnte.

Eine durchblutungsfördernde Eigenschaft besitzt das enthaltene Corum Hot Flux, das eine wärmende und ebenfalls durchblutungsfördernde Eigenschaft besitzt. Biotin und Lysin stärken dein Gewebe, während Carnosin als Antioxidansmittel wirkt. Madecassoide zeigt einen straffenden Effekt und stimuliert die Kollagensynthese.

Zusätzlich wirken Kokosöl, Sheabutter und Arganöl ausgleichend, sorgen für Geschmeidigkeit und verbessern die Mikrozirkulation im Unterhaut-Fettgewebe.

Traubenkernöl, Nachtkerzenöl und Squalan mit Aloe Vera runden die Rezeptur ab. Die Elastizität deiner Haut wird unterstützt und der Lymphfluss angeregt, so dass Fettgewebe sich besser abbauen kann.

Die slimline body cream solltest du 2 x täglich auf deine Problemzonen auftragen und leicht einmassieren, aber solange, bis sie vollständig in die Haut eingezogen ist. Dann werden sich Dellen und Dehnungstreifen gelindert zeigen und deine Körpersilhouette erscheint definierter.

3. Integriere regelmäßige Bewegung in deinen Alltag

Wo Muskeln sind, kann sich Fettgewebe nicht so leicht ansiedeln. Muskeln erhöhen den Grundumsatz, denn sie verbrennen mehr Kalorien als Fettgewebe. Zweimal pro Woche Ausdauersport und einmal pro Woche Krafttraining wären optimal. Hier rate ich dir dazu Schwimmen zu gehen, Yoga zu machen oder Fahrrad zu fahren.

slimline body cream von dermaceutical

Wenn du diese Tipps beherzigst, sollte Orangenhaut für dich kein großes Thema mehr sein. Und ein paar kleine Dellen machen dich nicht weniger attraktiv, denke bitte immer daran.

Alles Liebe, deine Sandra

Cookie Consent mit Real Cookie Banner