Immer wieder begegne ich im meinem persönlichen Alltag der Frage: „Sag‘ mal Sandra, kannst du mir bitte mal erklären, woran ich ein wirklich kompetentes, gutes Kosmetikinstitut erkenne?

Und gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen einem Kosmetikstudio und Kosmetikinstitut? Wo setzt dermaceutical seinen Schwerpunkt? Hoppla, das sind ja tatsächlich gleich drei Fragen auf einmal! 😊 Sehr verständlich, denn sie sind eng miteinander verknüpft und ich möchte sie an dieser Stelle gern auch für dich ausführlich beantworten. Einige Punkte gelten sicherlich für jeden Besuch bei einer professionellen Kosmetikerin, ein paar Punkte beziehen sich ausschließlich auf unsere dermaceutical-Philosophie. Vorweg kann ich schoneimal festhalten, dass es keinen Unterscheid zwischen einem Kosmetikstudio und einem Kosmetikinstitut gibt. Das ist eine synonyme Begrifflichkeit, die jede Kosmetikerin für sich selbst auswählt. Das Wort Studio“ wird bereits etwas länger verwendet, während der Begriff „Institut“ etwas moderner ist. Ich werde für den weiteren Text den Begriff „Institut“ verwenden, womit aber keine Wertung verbunden ist. Sowohl ein Studio als auch ein Institut kann die gleichen hochwertigen Leistungen anbieten. Woran du erkennst, ob du in den besten Händen bist, verrate ich dir jetzt.  Kommen wir zu den wichtigen Facts.

Kompetentes Kosmetikinstitut

Worauf solltest du als Kundin achten?

1. Freundlichkeit ist die Grundvoraussetzung

Es mag sich etwas unspektakulär anhören, aber „Freundlichkeit“ ist die erste wichtige und unerlässliche Visitenkarte eines jeden Kosmetikinstituts. Von der ersten Sekunde an, wenn du einen Termin buchst, oder auch nur etwas erfragen möchtest, solltest du dich wie eine Königin fühlen. Denn Freundlichkeit ist der Schlüssel für das nötige Vertrauen. Schließlich begibst du dich mit deinem größten Organ in fachliche Hände, in denen du dich zu 100 Prozent sicher fühlen musst.

2. Fachwissen rund um das Organ Haut

Auch darfst und solltest du darauf achten, ob die Kosmetikerin deines Vertrauens mit sicherem Fachwissen und lösungsorientiert auf deine ersten Fragen eingeht. Denn die Tatsache allein, dass sie beispielweise viele, verschiedene Geräte und/oder Treatments anbietet, heißt nicht automatisch, dass sie auch viel weiß. Die Expertise einer Kosmetikerin ist von großer Bedeutung, damit du dich von der ersten Minute an auf ihr Fachwissen verlassen kannst

3. Sauberkeit ist unerlässlich

Betrittst du ein Kosmetikinstitut zum ersten Mal, dann achte darauf, ob alle Räumlichkeiten gepflegt sind. Hygiene ist oberstes Gebot, nicht erst seit Corona. Und auch das Auftreten deiner Kosmetikerin sollte ein gepflegtes Bild vermitteln. Zigarettengeruch oder Staub auf den Möbeln ist ein absolutes no go.

4. Deine Kosmetikerin bietet dir mehr Lösungen an, als du erfragt hast

Das bedeutet im Klartext: Eine sehr kompetente Kosmetikerin denkt auf Grund ihres Wissens immer einen Schritt voraus. Sie kann folglich Probleme lösen, die du als Kundin noch gar nicht erkannt hast. Oder kommende Probleme verzögern und auch mildern. Auf Grund ihrer Erfahrung weiß deine Kosmetikerin, wie sich deine Haut entwickeln wird, wenn man sie nicht gut behandelt, und sie kennt die richtigen Lösungen für dich, jetzt und in der Zukunft.

Hochwertiges Kosmetikinstitut von dermaceutical
Hochwertiges Kosmetikinstitut
Hochwertiges Kosmetikinstitut

5. Ganzheitliches Denken betrachtet dich und deine Lebensumstände 

Ein gutes Kosmetikinstitut betrachtet deine Hautbedürfnisse von vielen Seiten. Gehen wir mal davon aus, dass du dir Anti-Aging-Behandlungen wünschst. Dann geht es dabei nicht nur um Faltenminderung und Feuchtigkeitsoptimierung. Deine Lebensumstände, wie Ernährung, Bewegung und mögliche Krankheiten, spielen ebenfalls eine Rolle. Der ganzheitliche Ansatz ermöglicht noch viel bessere und langfristigere Resultate.

6. Am Anfang steht immer die Hautanalyse

Deine Haut ist so individuell wie du selbst. Daher wird es nie die Lösung „xy“ für dich geben, sondern nur ein individuelles Beauty-Konzept, das Rücksicht auf deine Hautbeschaffenheit nimmt. In einem guten Kosmetikinstitut wirst du folglich immer zunächst nach möglichen Grunderkrankungen und Allergien befragt werden. Daraufhin erfolgt eine Hautanalyse auf der basierend das Behandlungskonzept festgelegt werden kann. Auch wird deine Kosmetikerin deinen Hautzustand immer wieder neu überprüfen, um frühzeitig die künftigen Maßnahmen einschätzen zu können.

7. Wo liegt der Fokus von dermaceutical-Kosmetikerinnen?

Dermaceutical Studios und Institute arbeiten hauptsächlich medizinisch orientiert. Hier steht Wissen im Vordergrund. Das bedeutet: Wissen um deine Haut, den Aufbau der Epidermis oder der Dermis und  das Wissen um den richtigen Einsatz von Wirkstoffen. Kenntnisse über zahlreiche apparative Behandlungen sowie verschiedenste Hautprobleme gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire. Unsere sogenannten „dermazeutischen“ Behandlungen gehen oft in die Tiefe der Haut. Hier wird neben hochdosierten Produkten die innovativste Technologie eingesetzt, die viele Spezialtreatments ermöglicht. Auch der Wohlfühlfaktor kommt dabei nicht zu kurz. Eine Behandlung bedeutet immer auch Erholung und Entspannung von deinem Alltag.

Hochwertiges Kosmetikinstitut

8. Was ist der Kern unserer dermaceutical-Philosophie?

Deine Hautgesundheit und die Schönheit deiner Haut sind für uns untrennbar miteinander verbunden. Heutzutage steht fest, dass viele Inhaltsstoffe in der Kosmetik deiner Haut nicht guttun. Diese Zusatzstoffe werden dennoch sehr häufig in Duschgelen, Haarshampoos, Körperlotionen, Make-up und Hautpflegeprodukten eingesetzt. Wir produzieren unsere hochwertigen Produkte im eigenen Haus, also „Made in Germany“. Unsere wissenschaftlichen Rezepturen garantieren höchste Qualität und werden immer im Sinne der Schönheit weiterentwickelt.

Wir verzichten grundlegend auf Inhaltsstoffe, die deine Haut schädigen können. Wir achten auf Qualitätsnormen und setzten nur Wirkstoffe ein, die sichtbare Resultate zeigen, ohne deine Haut zu belasten. Unsere Produkte sind frei von hormonveränderten Stoffen und Filtern, Parabenen, Silikonen, Mineralölen und allergieauslösenden Duftstoffen. In den Händen deiner dermaceutical-Kosmetikerin, kannst du dir deiner Hautgesundheit und Schönheit also sicher sein. Ein wichtiges Kriterium für die Bewertung eines sehr guten Kosmetikinstituts, ist folglich auch ein Blick auf die Produkte zu werfen, mit denen die Kosmetikerin arbeitet.

9. Deine Kosmetikerin stellt dir Trends vor.

Ein guter Indikator für umfangreiches Fachwissen sind viele Zertifikate zur Weiterbildung, die in deinem Kosmetikinstitut an der Wand hängen. Gut ausgerichtete Institute bilden sich ständig weiter und sind damit stets auf der Höhe der Zeit. Deine Kosmetikerin wird dir also immer mal wieder gern die neusten Trends und Innovationen aus dem Beauty-Sektor vorstellen.

10. Spezialisierung versus Vielfalt

Der an dieser Stelle letzte Indikator für ein gutes Kosmetikinstitut ist die Spezialisierung deiner Kosmetikerin auf bestimmte Techniken. Es ist besser, du besuchst ein Institut, dass „nur“ zwei oder drei apparative Behandlungen anbietet und damit viel bewirken kann, als ein Institut, das alles anbietet, was der Markt hergibt, kombiniert mit oberflächlichen Kenntnissen. Das muss natürlich nicht der Fall sein, es kann aber so sein. Also stets aufmerksam sein und Fragen stellen.  

Wenn du auf diese 10 Punkte achtest und auf dein Bauchgefühl hörst, dann findest du bestimmt die Kosmetikerin, die perfekt zu dir passt und der du vertraust. Eine Hilfe bei der Suche kann dir unser Institutsfinder sein. Du findest ihn hier.

 Alles Liebe, deine Sandra

Consent Management mit Real Cookie Banner